22. OPEN AIR GROSS LINDOW
18.8.2018 - 17 Uhr - Sportplatz

flyer22


 

die Poster führen zu den Webseiten der Bands

 

logo RW

DoorsAlive poster

logo RW

 

LisaLystam poster
BluesBones - poster
Svartanatt poster

 

DynamiteDaze poster

PassOverBlues poster
LutopiaOrch poster


 

23.40 Uhr:

The Doors Alive logo

- The no.1 tribute to The Doors -
(GB)


 

The Doors Alive

(Foto: promo)


 

The Doors Alive gelten seit Jahren als die Nummer-Eins-Tribute-Band
der legendären kalifornischen “The Doors”, weil sie wie keine andere den Sound
und den Habitus des Originals in einer unglaublichen Authentizität reproduziert.
Welthits wie “Light My Fire” oder ”Hello, I Love You”
versprühen die Magie eines Doors-Konzerts aus den Sixties.

Die Band spielt seit Jahren ausverkaufte Konzerte in England und in Europa.
Sänger Willie Scott versteht es, die Haltung, den Look und die Stimme des charismatischen
Jim Morrison einzufangen, der den Doors ihr Gesicht verlieh.
Auch die übrigen Bandmitglieder haben den Stil perfekt verinnerlicht.

Um den authentischen Sixties-Sound zu erreichen,
nutzen The Doors Alive originales Instrumentarium.


 

 

 

 

22.20 Uhr:

The BluesBones - logo

- Belgiens beste Blues-/Roots-Band rockt bis auf die Knochen -
(BE)


 

The BluesBones

(Foto: Michael Uy)


 

The BluesBones haben den Blues mehr als nur eine Fingerbreite unter der Haut.
Hier kommt alles aus einer mit 12-Taktern randvollen Seele.
Die Band macht Stimmung mit infizierendem Boogie, schaut gefühlvoll auf traditionellen Blues,
dengelt mit der rockigen Variante die Zementfugen aus dem Mauerwerk
und streift mit viel Zeit in der Hinterhand sogar noch das psychedelische Jam-Feld.”
(Joachim Joe Brookes auf ROCKTIMES)

Besucher des Seelower Blues-Rock-Fests 2017 werden dies alles gern bestätigen.
Dort nämlich waren The BluesBones für viele das Highlight.


 

 

 

 

21 Uhr:

Lisa Lystam logo

- die neue schwedische Blues-Sensation -
(S)


 

Lisa Lystam Family Band

(Foto: Andreas Sorge)


 

Mit Lisa Lystam ist vor wenigen Jahren eine schwedische Blues- & Rootskünstlerin in der Szene aufgetaucht, die sich in Skandinavien bereits einen Namen gemacht hatte.
Tatsächlich war es sensationell, dass die Lisa Lystam Family Band bereits im Folgejahr nach ihrer Gründung
auf praktisch jedem schwedischen Festival performte und mehr als 80 Konzerte spielte.
2015 war die Formation für die Teilnahme an der Europäischen Blues Challenge nominiert.
Daraufhin eroberte die sympathische Schwedin stürmisch Europas Bühnen.


 

 

 

 

19.40 Uhr:

Pass Over Blues logo

- Blues mit Wurzeln in der Ost-Szene -
(D)


 

Pass Over Blues

(Foto: promo)


 

Genaugenommen stammt die Pass Over Blues Band um den Potsdamer Gitarristen Roland Beeg
und den Mecklenburger Harp-Spieler/Sänger Harro Hübner aus der einstigen Ost-Blues-Szene
ab Mitte der Siebziger Jahre, obgleich sie erst 1991 gegründet wurde.

Beeg hatte seine ersten Auftritte 1975, wo er mit einer Amateurband die Tanzsäle um Potsdam herum einheizte. In den Achtzigern holte ihn Gitarrist Peter Schmidt (heute u.a. “East Blues Experience”) zu seiner Band “Handarbeit” und die gehörte echt zur Szene.
Hübner gilt für Kenner als der beste ostdeutsche Bluessänger.
Er spielte anfangs einige Zeitmdie Mundharmonika bei “Keimzeit”, als die noch Blues machten,
um dann seinerzeit ebenso kurz bei “Handarbeit” mitzuwirken.
 
Zur Pass Over Blues Band gehören mittlerweile Bassist Lutz Mohri, der einst die legendäre
Mira Kubasinska von der polnischen Blues-Rock-Combo “Breakout” begleitete,
und der gebürtige Belgier Michiel Demeyere am Schlagwerk,
der vor glatt 20 Jahren sogar mal mit “Blues & Loose” in Reitwein war.


 

 

 

 

18.20 Uhr:

Svartanatt logo

- Timeless Rock With Classic Sound From The 60‘s Music Scene -
(S)


 

Svartanatt

(Foto: promo)


 

Es gibt inzwischen eine Menge junger Vintage-Combos,
die sich der Tradition der Rockmusik in ihrer klassischen Ära verschreiben.
In Groß Lindow aber spielen nur die besten davon.
Bei dieser Stockholmer Band ist alles in hoher Qualität dabei:
Twin-Gitarren, schwere Hammond und souliger Gesang.
Referenzen an Thin Lizzy oder Deep Purple sind unverkennbar.


 

 

 

 

17 Uhr:

Dynamite Daze logo

- The Unimitated Gospel-Punk-Blues-Roots-Rock Band From Behind The Sun -
(D/GB)


 

Dynamite Daze

(Foto: promo)


 

In Groß Lindow gibt es keine Support-Bands. Es geht immer gleich hochklassig los.
Diesmal eröffnet die ehemalige Begleitband von Lousiana Red den Konzertmarathon.
Deren schottischer Drummer Colin Jamieson begleitete seinerzeit Bill Ramsey und Ted Herold.
Es gibt europäischen Blues-Rock der Sonderklasse um die Ohren,
nicht stromlinienförmig, dafür mit Schmirgelpapier-Sonderlackierung aus der Horror Boogie Garage.


 

 

 

 

ab 16 Uhr und in den Pausen auf der Terrasse:

 

Lutopia Orchestra logo

- Rieseninstrumentenpark für zwei aus Sibirien und Thüringen -
(D/RU)


 

Lutopia Orchestra

(Foto: promo)


 

Triefnass, leidenschaftlich dreckig spielt das Lutopia Orchestra einen Stilmix aus funky Blues, Rock und Polka.
Geradeheraus und wirkungsvoll. Onemanband Tonebone und Antonina am Kontrabass.
Zu zweit massiv besetzt mit Tasten, Balg, Blech, Drums, etlichen Saiten und speziellen Gitarren
sind sie ein illustres Augenmusik-Phänomen.
Shake off your blues!


 

 

 

 

logo RW


 

Tickets - AK EUR 35 - VVK EUR 30
Parken und Camping frei
Kinder in Begleitung der Eltern frei


 

Vorverkauf:
Groß Lindow - Backshop, Wiesenauer Str.2
Groß Lindow, OT Schlaubehammer, Waldschänke
Frankfurt (O.) - MOZ-Ticketservice, Kellenspring 6
Beeskow - Hollidee-Reisen, Berliner Straße 29
Eisenhüttenstadt - HR Mode, Diehloer Str. 54
Seelow - NIKKI-Service Bärmann, Einkaufszentrum
Fürstenwalde - Touristinformation, Mühlenstr. 1
Storkow - Tourist-Information, Schlossstr. 6
Neuzelle - Tourismus-Information, Stiftsplatz 7


 

GL map


 

logo RW