Vom Mai 1994 bis Oktober 2018, fast 25 Jahre lang,
fanden im Saal der ehemaligen Ausflugsgaststätte “Zum Heiratsmarkt”
die Veranstaltungen des Live In Reitwein e.V. statt.

 

logo

Der letzte Walzer in Reitwein
Statement des gemeinnützigen Live In Reitwein e.V.
zum Ende seiner Konzertveranstaltungen im Reitweiner Heiratsmarkt
 

Knapp 25 Jahre war der idyllische Oderbruchort Reitwein Gastgeber für hochkarätige Musiker
der Blues- und Rockszene aus aller Welt. Seine Besucher kamen aus der ganzen Republik und nicht selten
reisten sogar Fans von weit her an, etwa aus den USA, Kanada, den Niederlanden oder Norwegen.
Während genau 101 Vorstellungen gab es bei Live In Reitwein 240 Konzerte.
Live In Reitwein präsentierte Musiker, die bereits 1969 beim wirklichen Woodstock-Festival auftraten
als auch solche, die gegenwärtig in den großen Arenen der Welt auftreten.
Und jedesmal ertönte zum Schluss der Shows in Reitwein der Song
“Theme From The Last Waltz” von The Band.

Zum großartig für Mai 2019 geplanten Jubiläum, in das das gesamte Dorf
mit seinen herrlichen Anlaufpunkten einbezogen werden sollte, wird es nicht mehr kommen.
Der Verein Live In Reitwein e.V. sieht sich zu einer Fortsetzung der Zusammenarbeit mit dem Besitzer
des jetzigen Event-Gasthofs “Zum Heiratsmarkt” nicht mehr in der Lage.

Nach änfänglich euphorischem Engagement des neuen Eigners des “Gasthofs”,
seinerzeit wirklich noch die beliebte Ausflugsgaststätte für durstige Gäste,
musste der Verein zusehen, wie man vonseiten des Gasthofs nach und nach weniger Unterstützung fand.
Dadurch wurden die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Veranstaltungen
für den Verein immer schwieriger. Enttäuschend musste er zusehen, dass die kommerziellen Interessen
des “Gasthofs” gegenüber den gemeinnützigen des Vereins immer mehr in den Vordergrund traten.
Das mochte aus Sicht des Eigentümers nützlich und deshalb legitim sein,
stellte den Verein aber immer mehr vor nahezu unlösbare Aufgaben.
Im Laufe der gemeinsamen Arbeit mit dem “Gasthof” holte der Verein seit Mai 2013 (Live In Reitwein Nr.100)
weit über dreitausend Gäste in den Saal. Dennoch konnte man sich zusehends des Eindrucks nicht erwehren,
dass diese dem Wirt eher Last als Freude darstellten.

Nach sehr langer Zeit des Überlegens konnten die Mitglieder des Vereins nicht mehr anders handeln,
als die Zusammenarbeit zu beenden, um nicht in finanzielle und durch die zermürbende Arbeit
auch in gesundheitliche Gefahr zu geraten.

Der Verein bedankt sich aufrichtig bei allen ehemaligen Besitzern, Pächtern und Bediensteten des
“Heiratsmarkts” für die Arbeit bei den Veranstaltungen und bei den Reitweiner Bürgern für ihr Verständnis.
Im Glauben an den Grundsatz, dass Erfolg und Besitz auch verpflichten mögen, dem Gemeinnutz zu dienen,
verabschiedet sich der Live In Reitwein e.V. aus Reitwein.

Die vielen Fans des Veranstalters werden sich aber weiter u.a. auf die Open Airs in Groß Lindow
und die Blues-Rock-Feste in Seelow freuen dürfen.
Außerdem ist der Verein selbstverständlich stets auf der Suche nach attraktiven Veranstaltungsorten.
Er bittet darum, sich künftig gut über die Orte zu informieren,
in denen die von ihm organisierten Konzerte stattfinden.
Erste Adresse für alle Informationen bleiben die Mitglieder des Live In Reitwein e.V.
und die Webseite www.live-in-reitwein.de.
Den letzten Walzer wird es zumindest woanders noch oft geben.

29. November 2018
die Mitglieder des Live In Reitwein e.V.